HH maczarr.de

  1. Fotos aus Hong Kong der 1950er Jahre

    Anfang des Jahres stieß ich auf eine tolle Foto-Serie des Genres Streetfotography aus Hong Kong der 1950er Jahre. Diese wollte ich euch in keinem Fall vorenthalten. Durch meine eigene Reise nach Hong Kong und diverse Fotos ist mein persönliches Interesse natürlich noch mal ein ganz anderes, jedoch sind die Fotos wirklich großartig! Davon abgesehen ist die Stadt aber auch so interessant, hat sie doch auch eine sehr interessante Geschichte.

  2. App-Tipp: Podcast Addict

    Endlich mal wieder ein App-Tipp! Seit etlichen Jahren höre ich schon Podcasts auf dem Smartphone - mal mehr, mal weniger. Aber die App für Podcasts war bei mir lange Zeit die normale Musik-App. Am PC lud ich Podcasts herunter, kopierte sie auf's Smartphone und hörte sie dann "ganz normal". Aber es geht besser! Nach einigem Ausprobieren blieb ich bei der Android App "Podcast Addict" hängen.
    weiterlesen

  3. E-Commerce: Sind Chat-Bots der neue heiße Scheiß?

    Die Kurzfassung: Nein. Der Artikel könnte hier nun enden und besser als Tweet durchgehen. Jedoch gibt es ein "Aber", denn ganz so simpel ist es wie so häufig nicht.
    weiterlesen

  4. Da war ja was: Relaunch

    Es ist schon einige Wochen her, da habe ich eine kleine Peinlichkeit beseitigt. Mir - als Web-Entwickler - war es durchaus etwas unangenehm, dass ausgerechnet meine Internetseite noch so schnarch-alt war, dass sie nicht auf Smartphones zu lesen war. Ebenso war das Layout mittlerweile recht lange nicht angefasst worden und so beschloss ich im April endlich etwas dagegen zu unternehmen.
    weiterlesen

  5. Smartwatch: Nett aber unnötig - oder?

    "Achja, Smartwatch - wieder so 'n Quatsch, den niemand braucht. Aber irgendwie werden ja doch viele davon umgesetzt." So war meine Einstellung dazu letzten Herbst und ich entschloss mich, dass ich mir nur eine fundierte Meinung dazu bilden könnte, wenn ich es selbst ausprobieren würde. Also legte ich mir eine Smartwatch zu.
    weiterlesen

  6. Quantified Self: Ein Jahr mit Fitbit

    Ein Trend, der anzuhalten scheint, ist das vermessen des eigenen Selbst. Jeden Tag, jede Minute messen, bewerten und optimieren. Ob es dabei um Schlaf, Bewegung oder Ernährung geht - für alles gibt es eine App, eine Website, ein kleines Gadget. Angefangen hat das ganze im Sportbereich mit Pulsuhren und Ähnlichem, aus der Nische und tauglich für den Massenmarkt wurden dann die Schrittmesser oder etwas mehr fancy genannt: die Aktivitäts-Tracker. Genau so einen habe ich auch: ein Fitbit One.
    weiterlesen

  7. Kompetenz an einem unerwarteten Ort

    Für meine analogen Fotos hatte ich mir vor einiger Zeit einen Scanner ausgesucht mit Durchlichteinheit um nur noch die Entwicklung im Foto-Studio machen lassen zu müssen und nicht mehr die Belichtung - 20 Öcken pro Film gehen da nämlich mit der Zeit ganz schön ins Geld. Ich kam zum "Canon CanoScan 9000f Mark II", der leider in Deutschland nur noch schlecht erhältlich ist. Da meine Freundin und ich eh einen Spaziergang machen wollten beschlossen wir am Samstag auch mal beim Saturn in Hamburg vorbei zu schauen. Wir hatten jedoch beide nicht die Hoffnung dort weder speziell diesen Scanner noch eine kompetente Beratung vorzufinden. Wir wurden überrascht.
    weiterlesen

  8. Raspberry Pi: Mehrere WLAN-Konfigurationen hinterlegen

    Neulich kam ich in die Verlegenheit meinen RasPi in einem anderen WLAN als meinem zuhause betreiben zu wollen. Normalerweise ist der kleine Computer bei mir "headless", also er kriegt Strom und ich greife dann lediglich per SSH darauf zu - kein Monitor, keine Tastatur. Im neuen WLAN musste ich dann also mühsam Peripherie zusammen suchen um die /etc/network/interfaces zu bearbeiten. Ärgerlich: Wollte ich den RasPi wieder im Heim-WLAN nutzen hätte ich die Datei erneut anpassen müssen. Aber es geht besser.
    weiterlesen

  9. In eigener Sache: kein Reisen mehr

    2013 verkündete ich hier, dass ich ein eigenes Blog auf Wordpress-Basis zum Thema Reisen machen wollte. Einige Beiträge hat es da auch durchaus gegeben, aber richtig viel ist nicht passiert.
    weiterlesen

  10. Musikhorizont erweitern 31 Musiktipps 2015 - Fazit

    Es ist wieder soweit - nach den 31 Musiktipps im Dezember folgt im Januar die kurze Zusammenfassung. Obligatorisch natürlich auch wieder die Links zu Musiktipp-Zusammenfassungen der letzten Jahre: 2008, 2009, 2011, 2012, 2013 und 2014.
    weiterlesen

  11. Musikhorizont erweitern 2015 - Tipp 31

    Die Musik-Streaming-Plattform meiner Wahl listet sie in der Kategorie "Neo-Soul". Keine Ahnung bis wann etwas Soul ist und ab wann dann Neo-Soul oder was den Unterschied macht - die Musik gefällt mir. Sie selbst nennt ihren Stil übrigens Back Porch Soul.
    weiterlesen

  12. Musikhorizont erweitern 2015 - Tipp 30

    Malcolm "Mac" John Rebennack Jr., in Jazz- und Blues-Kreisen besser bekannt als Dr. John, war einer der ersten weißen Musiker, der regelmäßig bei R&B-Sessions in New Orleans spielte. Später arbeitete er u.A. mit Größen wie Aretha Franklin und Sam Cooke, die hier vor ein paar Tagen ja bereits in den Tipps waren.
    weiterlesen

  13. Musikhorizont erweitern 2015 - Tipp 29

    Vor ein paar Tagen gab's schon norwegische Musik, die ich anfangs für isländisch hielt. Heute gibt's dann jetzt tatsächlich isländische Musik von Sóley, die eigentlich mit vollem Namen Sóley Stefánsdóttir heißt.
    weiterlesen

  14. Musikhorizont erweitern 2015 - Tipp 28

    Der Singer-Songwriter Ben Cooper, der auch Mitglied bei Electric President ist, macht unter dem Namen Radical Face sein Solo-Projekt. Vor kurzem stolperte ich über das Album "Ghost" aus dem Jahre 2007 von eben genau diesem Solo-Projekt.
    weiterlesen

  15. Musikhorizont erweitern 2015 - Tipp 27

    Weiter mit Jazz. Aus Manchester kommend ist Matthew Halsall einer der leuchtenden Sterne der Jazz Scene aus UK. Er ist Trompeter, Komponist, Arrangeur und Band-Leader.
    weiterlesen