HH maczarr.de

  1. Wieso wird mein Script in /etc/cron.weekly/ nicht ausgeführt?

    Seit letztem Frühjahr betreibe ich einen eigenen DNS-Server mittels "Unbound" bei mir im heimischen Netzwerk auf einem Raspberry Pi. Der funktioniert auch seitdem tadellos. Wöchentlich sollte er sich mit Hilfe eines Scripts eine aktuelle Host-Liste herunterladen und auch eine Liste aktueller Werbe-Server - denn neben dem auflösen von Hostnames zu IP-Adressen filtert mir der kleine Server auch so nebenbei Werbung auf allen Geräten im lokalen Netz raus ohne dass ich irgendwelche Ad-Blocker-Add-Ons in Browser installieren muss oder sonstwas. Dieses Aktualisierungsscript bot sich natürlich an automatisch als Cronjob ausgeführt zu werden indem ich es in /etc/cron.weekly/ ablegte. Jedoch hatte ich die letzten Monate nie kontrolliert, ob es auch ordentlich funktioniert. Ein Fehler.
    weiterlesen

  2. Am Tag als Fidel Castro starb

    Am 25. November 2016 um 22:29 Uhr waren meine Freundin und ich gerade zu Fuß unterwegs durch Havanna, nicht ahnend, dass zeitgleich ein historisches Ereignis für Kuba eingetreten war. Nachdem wir im "Isla de la Pasta" gegessen hatten, schlenderten wir die Calle 23 hinauf - unser Ziel war der Jazzclub "La Zorra y El Cuervo".
    weiterlesen

  3. 10 Jahre Blog

    Vor wenigen Tagen hatte mein kleines Blog hier sein zehnjähriges Jubiläum, am 13.11.2007 verfasste ich meinen Hello World-Eintrag des Bloggens mit dem simplen Titel "Hilko bloggt" - nordisches Understatement halt. ;)
    weiterlesen

  4. Mobile Payment: Kontaktlos bezahlen am Beispiel Hong Kong

    Vor kurzem war ich das erste Mal seit 2011 wieder in Hong Kong. Schon damals waren meinem Vetter und mir die Vorzüge der Octopus Card aufgefallen – eine Chipkarte zum berührungslose Bezahlen, die nach dem Pre-Paid Prinzip funktioniert. 2011 hatten wir sie noch hauptsächlich nur für die Nutzung der U-Bahn genutzt, was auch bereits ein Segen war, da man sich nicht mit einem Tarifsystem (in Deutschland sind wir da ja schlimmes gewohnt...) auseinander setzen musste. Doch beim Besuch Anfang Oktober diesen Jahres entpuppte sich die Octopus Card als noch nützlicher.
    weiterlesen

  5. Chronik des Überwachungsstaates: 1950 bis heute

    Netzpolitik.org hat vor ein paar Tagen eine großartige, wichtige Chronik veröffentlicht, die weiter gepflegt und aktuell gehalten wird: Chronik des Überwachungsstaates.
    In der Einleitung heißt es:

    Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland erlassen Regierungskoalitionen vielfach Gesetze, die Überwachung ausbauen und Freiheiten einschränken. Die Chronik des Überwachungsstaates dokumentiert diese Entwicklung.

    Jede*r sollte sich unbedingt mal etwas Zeit nehmen und wenigstens mal durchlesen, was so die vergangenen Jahre alles erlassen wurde. Zu allen Gesetzen gibt es einen kurzen Absatz, der grob den Inhalt und Kritik dazu umreißt.

  6. Backups - (M)eine Strategie

    Neulich war ich auf einer Familienfeier und irgendwann kam das Thema irgendwie auf Backups. Meine Freundin und ich legten also unsere (ähnlichen) Backup-Strategien dar und man sah in den Gesichtern der Zuhörenden, dass ihnen so einige Szenarien gar nicht in den Sinn gekommen wäre. Daher möchte ich hier mal mögliche Datenverlust-Bedrohungen darlegen und wie ich mit meiner Backup-Strategie etwas dagegen unternehme.
    weiterlesen

  7. Randnotiz: Einblick in die Web-Entwicklung bei der ZEIT

    Die ZEIT hat im Mai ein Projekt gestartet bei dem es darum ging, dass sich Menschen zur Diskussion treffen, die ganz unterschiedlicher Meinung sind - endlich mal raus der Filterblase, sozusagen.
    weiterlesen

  8. Warum es hier keine Kommentarfunktion mehr gibt

    In 2017 gab es bisher 1008 Kommentare in diesem Blog, davon waren 3 kein(!) Spam und von diesen dreien war einer von mir selbst, als ich einem User geantwortet habe. Damit bleiben in ca. einem halben Jahr genau 1005 Spam-Kommentare, die es trotz Captcha auf die Website geschafft haben.
    weiterlesen

  9. Doku: Joshua: Teenager gegen Supermacht

    Irgendjemand erwähnte die Tage, dass es aktuell bei Netflix (genauer seit dem 26. Mai) eine interessante Doku gäbe namens "Joshua: Teenager vs. Superpower". Nach einem kurzen Blick in den Anrisstext landete die Doku auf meiner Liste und vorgestern schaute ich sie mir abends an.
    weiterlesen

  10. Zeitungsabonnement

    Seit Jahren lese ich schon online meine Nachrichten unter Anderem bei der ZEIT, vor kurzem liebäugelte ich dann auch mal mit einem Abo der Zeitung und entschloss mich für ein Probe-Abo.
    weiterlesen

  11. Multiroom-Sound: Chromecast-Audio unter Linux nutzen

    Vor kurzem war ich auf der Suche nach einem Multiroom-Audio-System für meine Wohnung. Sonos war schnell abgeschrieben, alleine wegen des Preises. Dann stieß ich auf eine interessante Selbstbaulösung mit Raspberry Pis und dem Hifiberry Shield als Soundkarte. Auch nicht ganz günstig, wenn man das auf 3-4 Räume skalieren möchte, aber dafür modular und ebenfalls noch um einiges günstiger als die Ausstattung mit Sonos-Geräten.
    Eher durch Zufall fiel mir der Chromecast Audio wieder ein, die Streaming-Geräte von Google für ca. 38,- Euro, welche per Klinke, Cinch oder Toslink an Boxen oder Audio-Receiver angeschlossen werden können und per WLAN Audio-Streams entgegennehmen und abspielen.
    weiterlesen

  12. Vegetarier-Dasein: Break-even-Point überschritten

    So ganz genau weiß ich gar nicht, wann ich Vegetarier geworden bin, es war irgendwann im Herbst 2001 - September oder Oktober. Da muss ich immer meine Schwester fragen, die weiß es genauer, denn für sie war das damals sehr überraschend, das passte eigentlich so gar nicht zu ihrem Bruder. Aus dem ersten Monat wurde das erste Jahr, es folgte das zweite, das dritte und so weiter.
    weiterlesen

  13. Auf den letzten Drücker doch noch comfort

    Jetzt bin ich mehrere Jahre regelmäßig gependelt und hatte auch immer eine Bahn Card 50, die ich fleißig verwendet habe - für das Status-Upgrade hat's jedoch nie gereicht. Mit einer meiner letzten Fahrten zwischen Hamburg und Hannover jedoch habe ich nun anscheinend die Schallmauer durchbrochen und die vielen vielen nötigen Status-Punkte der Deutschen Bahn zusammen gefahren und für die restliche Gültigkeitsdauer meiner BC50 nun den Status "bahn.bonus comfort" bekommen. Mal schauen, ob ich nun irgendwo mal in den Genuss komme diese Vorteile auch noch mal nutzen zu können.

  14. EXIF-Daten von mehreren Bildern bearbeiten

    Seit nicht einmal einer Woche bin ich aus dem Kuba-Urlaub zurück. Auf der Insel besteht eine Zeitverschiebung zu Deutschland von -6 Stunden, leider hatte ich vergessen meine Kamera entsprechend umzustellen. Mir war das zwar schon früh aufgefallen, aber ich wollte nicht mittendrin am Datum rumdrehen mit der Befürchtung, diesen Umstellungszeitpunkt später nicht mehr wieder zu finden. Zum Glück hatte meine Freundin gleich einen guten Tipp parat, den ich nun nach dem Urlaub auch erfolgreich beherzigt habe.
    weiterlesen

  15. "Segeln ist die schönste Art zu reisen"

    Mit diesen Worten des irischen Barkeepers im Pub in Marstal (Dänemark) stießen Germar und ich mit unserem Kilkenny an der Theke an. Das Pub war leer, außer uns nur zwei Gäste und der launige Barkeeper, der uns zuvor all seinen Frust wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage damals in Irland erzählt und Fotos von Protesten auf seinem Handy gezeigt hatte. Noch ein Kilkenny, dann bezahlten wir und verließen das Pub. Wieder raus in den Regen und zu Fuß durch die dunklen Gassen des kleinen Ortes am Rande der dänischen Insel Ærø. Am Hafen angekommen noch einmal kurz austreten - bevor man nachts bei dem Regen das Boot nochmal verlassen muss - und dann ging's über die rutschigen Planken des Stegs wieder an Bord unseres Segelbootes, der Heloise.
    weiterlesen