HH maczarr.de

Moin Moin!

Mein Name ist Hilko, ich komme aus einem kleinen Dorf im schönen Ostfriesland, lebe mittlerweile aber in Hannover Hamburg. Beim Heise Zeitschriften Verlag habe ich von 2006 bis 2009 eine Ausbildung zum „Mediengestalter für Digital- und Printmedien, Fachrichtung Medienoperating/non print“ gemacht. Diese Bezeichnung hat schon damals niemand auf Anhieb verstanden. Bei Heise bin ich noch bis 2014 geblieben und konnte einige interessante Projekte machen. Heutzutage arbeite ich bei einer Agentur in Hamburg. Bezahlt werde ich dort für meine Tätigkeit als Frontend Developer.

Frontend Development ist toll, aber mein Interesse geht weit darüber hinaus. Diese Website wird seit Jahren von mir selbst geschrieben in PHP, die Daten liegen in einer MySQL-DB und früher in XML-Dateien. Ich betreibe einen vRootServer auf dem einige Dienste für mich laufen und den ich natürlich versuche bestmöglich abzusichern und zu administrieren. Die Verbindung verschlüssle ich durch Zertifikate von Let's Encrypt. Dass ich vor einiger Zeit komplett auf Linux umgestiegen bin ist dabei ganz hilfreich und immer wieder lehrreich. Bei Betriebssystemen bin ich eh recht ambivalent. Von Windows 95 bis 8.1 habe ich alle Versionen benutzt, auf der Arbeit kommt mir jedoch nur ein Mac unter die Finger. Privat hingegen wurde Windows inzwischen verdrängt und ich setze voll auf Debian und Ubuntu. Die Hardware lasse ich mir natürlich auch nicht entgehen, so rüste ich mein Notebook auf, baue mir meinen Spiele-PC zusammen, bastle mit einem RasPi rum oder probiere etwas mit NFC-Tags aus.

2015 wurde mein Interesse an dem Spracherkennungs-Framework Jasper geweckt, seitdem bin ich Fan von Python. Das brachte mir auch gleich eine weitere Erfahrung ein. Anfang 2016 konnte ich den Artikel „Digitaler Assistent mit Offline-Spracherkennung im Eigenbau“ beim c't Magazin veröffentlichen.

So sehr ich auch von Technik und den neuen Möglichkeit (Buzzword "Internet of Things"…) begeistert bin, umso mehr betrachte ich sie auch immer skeptisch. Denn das Thema Sicherheit interessiert mich mindestens genauso, sei es die Verschlüsselung von E-Mail, Instant Messaging, dem gesamten Smartphone, dieser Website, meinem Notebook oder meiner Backups. Wobei das Thema Sicherheit natürlich noch weit über Verschlüsselung hinaus geht.

Abgesehen von den ganzen Technik-Themen interessiere ich mich unter anderem für die Fotografie, allerlei Musik, ich lese gerne (dank meiner diversen Interessen stapeln sich die noch zu lesenden Bücher ständig) und außerdem habe ich mit drei anderen Personen gemeinsam ein kleines Segel-Boot mit dem es uns auf's Meer zieht. Aaarrrrr!

Aus meiner Vergangenheit möchte ich diverse tolle Erlebnisse nicht missen. Über die Jahre habe ich in mehreren Theaterstücken mitgewirkt, in einer Schul-Musical-Aufführung, war Ton-Assistent bei einem Filmdreh und bis 2010 habe ich 10 Jahre lang ein Handball-Spaßturnier mit organisiert.
Nicht zu vergessen ist meine Weltreise mit meinem Cousin Anfang 2011, die uns nach Mexico, Argentinien, Australien, Tokyo, Hong Kong, Vietnam und Kapstadt führte.