HH maczarr.de

Basilikum Pesto selbst gemacht

Im letzten Sommer hatte ich auf dem Balkon üppig Basilikum gezogen. Da bei mir auch regelmäßig grünes Pesto auf dem Speiseplan steht bot es sich an einmal selbst Pesto zu machen. Das war dann so einfach und lecker, dass ich das den Sommer weiter machte, solange das Basilikum reichte. Da es sich perfekt anbot den Prozess als kleines Video-Projekt zu nehmen, entstand auch noch eine kurzes „Rezept-Video“ davon.

Die Zutaten

Die Zutaten sind glücklicherweise einfach und recht überschaubar.

- 50g Basilikum
- 40g Pinienkerne
- 40g Parmesan
- 1 Knoblauchzehe
- 10 EL Öl
- Salz

An Küchengeräten bieten sich ein Herd und eine Pfanne sowie ein Stabmixer oder ähnliches an. Eine Knoblauchpresse hilft, aber ein gutes Messer funktioniert natürlich genau so.

Zubereitung

Das Ganze ist recht einfach gemacht. Zuerst schneidet man ca. 50g frisches Basilikum ab, zupft die Blätter vom Stengel und wäscht es. Anschließend werden die Pinienkerne in einer Pfanne angeröstet. Darauf folgt der Parmesan, der nach dem abwiegen in kleinere Stücke geschnitten wird. Nun gibt man Basilikumblätter, Pinienkerne, Parmesan, zerteilten Knoblauch, Öl und Salz in das Gefäß für den Stabmixer und zerteilt alles, bis eine schöne Pesto-Masse entstanden ist.

Bei meinem Stabmixer funktioniert es am Besten die Zutaten aufzuteilen. Wenn die erste Hälfte gut zerteilt ist kommen die restlichen Zutaten dazu, alles wird erneut mit dem Mixer zerkleinert und fertig. Eventuell zwischendurch einmal ausschalten und mit einem Löffel durchrühren. Fertig ist das selbstgemachte Pesto, das natürlich nach eigenen Bedürfnissen noch stärker gewürzt oder sonstwie angepasst werden kann.

Hier geht's zum Video: Basilikum Pesto selbst gemacht