HH maczarr.de

Hurricane 2005 – Mein allererstes Festival

Den letzten Abend verbrachten wir nach dem Ärzte-Konzert eher ruhig. Gemütlich im Kreis bei den Zelten sitzend mit einem kleinen Umtrunk zum "Abschied". Am Montagmorgen sind wir dann früh aufgestanden (bis 10h musste der Zeltplatz ja geräumt sein), haben alles eingepackt und uns wie viele andere auch auf den Heimweg gemacht. Nachdem man aus dem größten Stau raus war ging's ganz traditionell zu McDonalds. Erstmal frühstücken, eine saubere Toilette benutzen und vielleicht noch was an Verpflegung mitnehmen für die Fahrt. Klar war natürlich, dass es im McDonalds nur so wimmelte von Hurricane-Besuchern und später auf der Autobahn traf man immerwieder auf Autos, die eindeutig auch am Wochenende in Scheeßig waren und sympatisch winkte man sich von Fahrzeug zu Fahrzeug zu.

Zuhause angekommen war ich kaputt, total fertig von dem Wochenende, erstmal war duschen angesagt, aber danach gleich eine Runde schlafen legen. Aber eins stand, wenigstens zu diesem Zeitpunkt, eindeutig fest: nächstes Jahr bin ich wieder dabei!